September 2022

Grundsteuer,  wir helfen!
Da sich für die Berechnung der Grundsteuer ab 01.01.2025 die Grundlage ändert, ist bis zum 31.10.22 eine elektronische Grundsteuererklärung beim Finanzamt abzugeben. Drei Mitglieder von unserem Bürgerverein Etzhorn haben sich bereit erklärt, unseren Mitgliedern bei der Abgabe der Grundsteuer behilflich zu sein (nur für das selbst bewohnte Haus bzw. die selbst bewohnte Eigentumswohnung).
Mitglieder melden ihr Interesse bitte an Gustav Backhuß-Büsing per Mail: gustav-backhuss(at)t-online.de, unsere Helfer nehmen anschließend Kontakt auf.


Wer macht so etwas?

Traurig und erschreckt waren wir, als wir von Mitgliedern informiert wurden, dass in der 32. Kalenderwoche im Bereich der Maria-von-Jever-Straße ein Baumfrevler unterwegs war. Insgesamt sieben junge Bäume wurden beschäftigt, das Foto zeigt den am schlimmsten zugerichteten Baum. Es ist unfassbar, dass so etwas passiert (mehr Bilder/Text auf „Mein-Oldenburg/Heike Dexter“) und wir darüber berichten müssen.
Foto: Privat

Tolle Mitglieder
Wir erleben immer wieder angenehme, erfreuliche Geschichten. Zwar werden die Reparaturwünsche zu den Terminen im Repaircafé in der Grundschule Etzhorn behandelt, doch gibt es ab und an „Zwischenanfragen“. So hatten eine Dame und ein Herr ein „dickes“ PC-Problem. Unser Reparateur nahm den Kontakt auf und konnte anschließend vor Ort helfen. Die beiden Bürger übermitteln uns große Dankbarkeit. An dieser Stelle aufgrund von anderen Anfragen nachfolgend ein Hinweis zum Heimwerkerdienst der Stadt Oldenburg.

Heimwerkerdienst
Über den Senioren- und Pflegestützpunkt Oldenburg kann für kleinere Heimwerkerarbeiten unter der Telefonnummer
235 3880 Kontakt aufgenommen werden. Das Büro ist von Montag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr und am Donnerstag
von 14 bis 17 Uhr erreichbar.

Große Freude…

… erlebten wir bei der Spendenübergabe in Höhe von 1.000 Euro an das Autonome Frauenhaus Oldenburg. Dieses wurde 1977 gegründet. Die Mitarbeiterin Anne-Marie Müller (Sozialpädagogin), die zusammen mit drei weiteren Pädagoginnen, zwei Erzieherinnen und jeweils einer Kollegin für die hauswirtschaftlichen und geschäftsführenden Tätigkeiten in dieser für die betroffenen Oldenburgerinnen so wichtigen Einrichtung tätig sind, schilderte uns sehr eindrucksvoll den Alltag in dem Frauenhaus. Ein paar Zahlen: Es gibt zwölf Plätze für Frauen und acht Plätze für Kinder. Die „Verweildauer“ beträgt zwischen zwei und bis zu 218 Tage, im Durchschnitt zwölf Wochen. Die Frauen und Kinder können Opfer von körperlicher und/oder psychischer Gewalt sein. Eine Aufnahme in das Frauenhaus erfolgt ausschließlich telefonisch über die Telefonnummer des Frauenhauses 0441/47981. Vorrangig ist bei der Arbeit, den Frauen und Kindern Sicherheit zu geben und durch Beratung und Begleitung die Folgen der Gewalt zu überwinden und letztendlich eine Wohnung zu finden. Nähere Hinweise (wie auch Spendenkonto) sind im Internet unter www.frauenhaus-oldenburg.de zu finden.
Foto (Heike Dexter): Spendenübergabe vom Vorsitzenden Gustav Backhuß-Büsing an Anne-Marie Müller

Repair-Café
Am Samstag, 10. September, öffnet nach der Sommerpause wieder das Etzhorner Repair-Café in der Grundschule Etzhorn von 14 bis 17 Uhr. Angeboten werden durch ehrenamtliche Reparateure Elektro, Mechanik, Nähmaschinen, IT/Computer, Fahrräder, Umgang mit Smartphone, Beratung Behördenschriftwechsel, Textiles, sowie Infos über naturnahes Gärtnern. Das Schleifen/Schärfen von Messern ist am 10.09. nicht im Angebot. Für Kinder ist geplant, ein „Kreatives Upcycling mit Kindern“ anzubieten. Der Organisator Manfred Klöpper (Telefon 777 0166) würde sich freuen, wenn sich zusätzlich ein ehrenamtlicher Elektriker mit entsprechendem Werkzeug melden würde, da die Elektroarbeiten immer sehr gefragt sind. Die Wartezeit kann bei Kaffee, Kuchen und guten Gesprächen verkürzt werden.

Fahrradrundfahrt
Unser Bürgerverein bietet am Sonntag, 18. September, erstmals eine Etzhorner Stadtteilrundfahrt an. Besonders Autofahrer werden die schönen und ergiebigen Radwege in Etzhorn nicht kennen. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Dorfplatz an unserem Garten in Etzhorn. Anmeldungen bei Manfred Klöpper (Telefon 777 0166).

Hobbymarkt
Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause soll am Sonntag, 25. September, der Hobby- und Kunsthandwerkermarkt in der Grundschule Etzhorn von 11 bis 16 Uhr wieder stattfinden. Zahlreiche Aussteller haben sich bereits angemeldet. Da auch das Team um unseren Etzhorner Apfelsaftpresser vor Ort ist, bitte Äpfel/Birnen und Gefässe mitbringen. Für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen (kein „außer Haus-Verkauf“) wird gesorgt.

Matjesessen
Eigentlich war für Anfang Oktober wieder unser schon traditionelles Brataalessen geplant. Da der Aal aber doch erheblich teurer geworden ist, bieten am jetzt am Sonntag, 2. Oktober, ab 12 Uhr, im Gesellschaftshaus Meyer, Nadorster Straße, ein Matjesessen an. Herr Meyer wird uns einmal Matjes nach Hausfrauenart (mit Äpfeln und Zwiebeln) sowie Matjes mit grünen Bohnen anbieten. Es liegen bereits viele Anmeldungen vor, es sind noch Plätze frei. Telefon 39354.

Aalräucherei Bruns
Rechtzeitig zu unserem Besichtigungstermin gab es einen Wetterumschwung und die Sommerhitze war vorbei. Der Betriebsleiter Willi Behrens führte uns bei angenehmen Temperaturen mit ausführlichen Informationen durch den Bruns-Betrieb in Kayhausen. Besonders beeindruckt waren wir von der „Reiserute“, die der Aal zurücklegt. Geboren wird der Aal in der Sargassosee (östlich von Florida, ca. 6.000 km von uns entfernt). Nach der Besichtigung schmeckte uns allen der kleine Räucherteller sehr gut.

„Rhein in Flammen“
Vor drei Jahren war diese beliebte Fahrt ausgebucht, dann musste sie zwei Jahre wegen Corona abgesagt werden. Nun endlich konnte unsere Gruppe bei gerade noch erträglichen höchstsommerlichen Temperaturen (jeder Tag über 30 Grad) die Reise antreten. Zwar musste die Moselfahrt mit Feuerwerk aufgrund der Dürre und dem Rhein-Wasserniedrigstand abgesagt werden. Doch die Firma Wiards konnte kurzfristig eine Alternative anbieten. In Winningen stiegen wir auf die seit Dez. im Einsatz befindliche „River-Dream“. Statt Tellergericht begeisterte uns trotz Warteschlange ein leckeres Büfett. Gegenüber der Festung Ehrenbreitstein bekamen wir einen Liegeplatz zugewiesen. Ab 23 Uhr startete ein halbstündiges Brillant-Feuerwerk, welches keine Wünsche offen ließ. Fast 90.000 Zuschauer verfolgten das Feuerwerk am Koblenzer Rheinufer. Ein anderer Höhepunkt war eine Moselrundfahrt mit Aufenthalt in Cochem und in Beilstein („Das Dornröschen der Mosel“). Einige Teilnehmer stiegen zur barocken Klosterkirche St. Joseph (mit der „wunderbaren Schwarzen Madonna“) auf und hatten dort einen wunderbaren Blick über die Mosellandschaft bei einem guten Stück Torte oder Schoppen Wein.

Lesungen
Gleich zwei Lesungen bieten wir im Oktober an: Jeweils am Sonntag ab 11 Uhr lesen am 9. Oktober im Café der Alten Brennerei Hilbers/Musikschule Sieglinde Heilig Jos Mehrings und am 30. Oktober im Vereinsheim des Schützenvereins Etzhorn Inge Merkentrup. Jos Mehrings liest aus seinem zweiten Roman „Die unerhörte Liebe des Richters K.“ Außerdem hat er eine Reihe von Gedichten zum Thema „Komische Lyrik“ geschrieben. In seinem Roman hat Jos Mehrings viele eigene Erlebnisse aus seiner juristischen Ausbildung und seiner fünfjährigen beruflichen Tätigkeit als Richter einfließen lassen, bestimmte Situationen und Sachverhalte aber auch erfunden. Es wird ein unterhaltsamer Vormittag. Die Teilnahme ist kostenlos, Gäste sind willkommen, es werden Hutspenden gesammelt. Anmeldungen unter Telefon 39354. Über den Inhalt der Lesung von Inge Merkentrup werden wir in der nächsten OMZ berichten.

Öffentliche Unterrichtung
Nach einer Mitteilung der Stadt Oldenburg, Stadtentwicklung und Bauleitplanung, wurden für die Flächen im Bereich Krugweg/Wilhelmshavener Heerstraße/BAB A 293 ein Aufstellungsbeschluss gefasst. Dieser kann in der Zeit vom 29. August bis 23. September 2022 unter der Adresse https://oldenburg.planungsbeteiligung.de im Internet eingesehen werden. Daneben sind auch Äußerungen und Erörterungen möglich. Das Schreiben der Stadt Oldenburg stelle ich Interessierten gerne zur Verfügung.

Weitere Termine
3. September, 15 Uhr
Naturkundliche Wanderung zu Etzhorner Tümpel und Teichen mit Kay Fuhrmann. Treffpunkt DRK-Landesgeschäftsstelle Maria-von-Jever-Straße
6. September, 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno, ausnahmsweise vom 1. September verlegt.
11. September 11 bis 16 Uhr
Floh- und Verschenkemarkt in allen Etzhorner Straßen, Anmeldung nicht erforderlich, einfach mitmachen
16. September
Busausflug „Venedig der Niederlande – Giethoorn“ – ausgebucht
18. September, 10 Uhr
Stadtteil-Fahrradrundfahrt in Etzhorn, Treffpunkt Stadtteilgarten am Dorfplatz. Anmeldungen/Auskünfte Telefon 39354.
20. September, 15 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene Vereinsheim SV Eintracht, Hellmskamp
22. September, 17.30 Uhr
Stammtisch Restaurant Kali Ora, Etzhorner Weg, Anmeldungen bis 18. September, Telefon 39354. Wegen Urlaub Stammtisch auf einem Donnerstag und etwas später im September.
25. September, 11 bis 16 Uhr
Hobby- und Kunsthandwerkermarkt Grundschule Etzhorn, Butjadinger Straße
2. Oktober, 12 Uhr
Matjesessen Gesellschaftshaus Meyer, Nadorster Straße, noch Plätze frei.
3. Oktober, 15 Uhr
Stadtteilwanderung in Etzhorn, Treffpunkt Stadtteilgarten am Dorfplatz, Butjadinger Str.
6. und 10. Oktober, 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno
8. Oktober, 14 bis 17 Uhr
Repaircafé Grundschule Etzhorn

Gustav Backhuß-Büsing