Info Nr. 116

Erstellt am

von

👁️1

 Januar
Wohin man schaut, nur Schnee und Eis,
Der Himmel grau, die Erde weiß;
Hei, wie der Wind so lustig pfeift,
Hei, wie er in die Backen kneift!
Doch meint er’s mit den Leuten gut,
Erfrischt und stärkt, macht frohen Mut.
Ihr Stubenhocker, schämet euch.
Kommt nur heraus, tut es uns gleich.
Bei Wind und Schnee auf glatter Bahn
Da hebst erst recht der Jubel an!

Robert Reinick, Deutscher Maler und Dichter
geb. 22. Februar 1805 in Danzig
gest. 7. Februar 1852 in Dresden
Aus der Sammlung Der Jahreslauf im Kinderleben



Liebe Mitglieder, das ist ein Jahresauftakt nach Maß! Bereits am 3. Januar (!) legte unsere Kassenführerin Heike Dexter den Kassenbericht für 2022 mit einem umfangreichen Zahlenwerk vor. Und die Zahlen haben es in sich. Ohne dem Bericht zur Jahreshauptversammlung am 26.02.23 vorgreifen zu wollen, nur ein paar Zahlen: Die Beitragseinnahmen betragen 6.748 €, unsere Präsente für Geburts- und Ehrentage 1.217 €; den Spenden beim Repaircafé 2.251 € stehen Ausgaben von 763 € gegenüber. Weitere Spenden in Höhe von 2.700 €. Unser Bürgerverein Etzhorn hat Einrichtungen 1.970 € gespendet.
Die Mitgliederentwicklung ist mehr als erfreulich: Per 31.12.21 waren es 890 Mitglieder, im letzten Jahr wurden 121 neue Mitglieder begrüßt. Durch 39 Kündigungen und Todesfälle beträgt die Mitgliederzahl per 31.12.22 somit 972, darunter 126 Kinder.
Neu im letzten Jahr unser dauerhaft angelegter Stadtteilgarten, acht Repaircafés und zwei Adventstreffen. Bei den Gemeinschaftsessen, den Tages- und Mehrtagesfahrten, den zwei monatlichen Frühstücken, dem Spielenachmittag, dem Stammtisch, beim DOKO, Boulen und Veranstaltungen der Nachbarschaftshilfe mit Frühstück und Straßenflohmarkt wurden von der Teilnehmerzahl her neue Rekordmarken gesetzt, die eigentlich allein schon durch unser Ehrenamt nicht mehr steigerungsfähig sind.
Unsere Fahrten- und Essenstermine sind so gefragt, dass mit der Bekanntgabe der Termine für 2023 eine regelrechte „Meldeflut“ einsetzte. Das Kohlessen (15.01. – über 60 Anmeldungen), die Fahrt „Entenbraten in Wingst“ (05.03. – über 40 Anmeldungen), Fischessen am Karfreitag (45 Anmeldungen), Spargelessen am 11.06. im Landhaus Etzhorn (mit über 40 Anmeldungen fast ausgebucht, kann evtl. aufgestockt werden) sowie unsere Mehrtagesfahrt „Herbst in Franken“ waren dabei bisher die Renner.
Und eine wichtige Tatsache muss erwähnt bleiben: Bei unseren Aktivitäten steht der Mensch und die Begegnung im Vordergrund. Es sind viele Freundschaften und Bekanntschaften entstanden. Man telefoniert und besucht sich regelmäßig. Ein nicht zu unterschätzender Effekt.
Alles in allem: Äußerst erfreuliche Entwicklungen, unsere Mitglieder und Etzhorner können stolz auf diesen unseren Bürgerverein sein. Unser Verein ist beispiellos erfolgreich.

Neues Mitglied schon am 01.01.23 – Am Neujahrstag lag der erste Aufnahmeantrag für 2023 im Briefkasten. Ein neues Mitglied vom Rodenkirchener Weg hatte sich mit einem Gedicht von Theodor Fontane angemeldet: „Ein neues Buch, ein neues Jahr – Was werden die Tage bringen? Wird´s werden wie es immer war – Halb scheitern, halb gelingen?“ – In der Begrüßung habe ich dann für die beiden letzten Sätze bezogen auf unseren Bürgerverein eine aktuelle Version vorgeschlagen, die da heißt „Wird´s werden wie es in den letzten Jahren immer war – mit hoher Wertschätzung und viel Ehrenamt gelingen?“

Nochmals: Wird/kann sich da ein Etzhorner Chor gründen? – Wieder einmal war Sieglinde Heilig von unserer „Sangesleistung“ anl. der Adventsfeier angetan. Sie schlug uns Etzhornern vor, unbedingt einen Chor zu gründen, den sie gerne in ihrer Musikschule in der Alten Brennerei leiten würde. Wer Interesse am Singen hat, meldet sich bitte.

Erinnerung: Grundsteueranmeldung – Bekanntlich wurde die Frist zur Abmeldung der Erklärung bis zum 31.01.23 verlängert. Eine weitere Verlängerung wird es nicht geben. Wer die Erklärung bis zum 31.01.23 nicht abgibt, muss einen Verspätungszuschlag zahlen. Deshalb nochmals und abschließend der Hinweis auf unsere Unterstützer, die bei der Abgabe der Erklärung kostenlos und unverzüglich unterstützen. So oder so muss die Anmeldung vorgenommen werden.

Erinnerung: Änderung der Bankverbindung durch Fusion – In der Info Nr. 114 vom 22.11.22 sowie in der Monatszeitung haben wir auf die Änderung der Bankverbindung hingewiesen. Bei noch mindestens 45 Mitgliedern (sind bei der Volksbank bzw. Raiffeisenbank Oldenburg) muss sich die Kontonummer geändert haben. Bitte informieren Sie von der geänderten IBAN-Nr. unsere Kassenführerin Heike Dexter, bevor es zu Rücklastschriften kommt, die immer mit zusätzlichen Kosten und Mehrarbeit verbunden sind.

Erinnerung: „Etzhorn-Blicke auf das Einst und das Jetzt“ – Auf das Buch von Frank Mühlenstedt haben wir in dieser Info und in der Monatszeitung schon hingewiesen. Es liegen bei Frank Mühlenstedt und uns bereits über 100 Bestellungen vor, die wir nach Erscheinen des Buches allen Bestellern zukommen lassen. Der Subskriptionspreis von € 22,40 gilt nur für eine kurze Zeit nach Erscheinen, später kostet das Buch im Handel € 28,00.

Nebenan.de kann Hilfe bringen! – Bei nebenan.de haben sich inzwischen 271 Etzhorner angemeldet. Auf unserer Internetseite ist unter Nachbarschaftshilfe das Anmeldeverfahren beschrieben. Es wurden bereits viele gute Kontakte hergestellt, Gesuche brachte den Suchenden Hilfe. Wir hören, dass wenn man sich bei nebenan.de anmeldet, man mit Werbung überhäuft wird. Das ist nicht der Fall, zudem kann man sich zu jeder Zeit wieder abmelden. Die Anmeldung ist kostenlos, die Organisation bittet von Zeit zu Zeit um freiwillige Spenden.

Kreuzungsbereich Butjadinger Str./Ekernstr. – Nach unserem Hinweis auf die schadhaften Stellen im Pflasterbereich der Kreuzung wurde am 21.12.22 sofort Abhilfe geschaffen. Wir danken der Stadt Oldenburg für die unverzügliche Bearbeitung.

Wendehammer Stephausstraße – Bei unserem Ortstermin mit der Stadt Oldenburg haben wir auf die schlechte Ausleuchtung des Wendehammers hingewiesen. Die Stadt Oldenburg versprach eine kurzfristige Überprüfung und Verbesserung. Gleichzeitig wurde von Anliegern darauf hingewiesen, dass bei der Asphaltierung der Stephanusstr. der Wendehammer nicht berücksichtigt wurde. Dazu schreibt uns Sandra Grambart, Fachdienstleitung Straßenunterhaltung vom Amt für Verkehr und Straßenbau: „Ich kann Ihnen dazu mitteilen, dass der Wendehammer nicht aufgrund eines abgestellten Fahrzeugs bei der Sanierung außen vor gelassen wurde. Wir haben bewusst in diesem Bereich auf die DSK verzichtet, da gerade im Wendehammer starke Drehkräfte auftreten, wodurch die sanierte Oberfläche schnell wieder in Mitleidenschaft gezogen worden wäre. Der Bereich des Wendehammers ist jedoch verkehrssicher, hier sind in absehbarer Zeit keine Maßnahmen erforderlich und somit auch nicht vorgesehen.“

Stadtteilgarten – Frostbedingt konnten wir die großzügige Blumenzwiebelspende vom Oldenburger Wohngarten/Firma Löschau erst „zwischen den Jahren“ in die Erde bringen. Das Team um Heike, Uta, Heiner, Manfred, Rainer und Gustav haben in knapp 1 ½ Stunden 1.300 Zwiebeln in die Erde gesetzt. Im Frühjahr wird es in unserem Stadtteilgarten einen blühenden Teppich geben, über den wir Etzhorner uns schon heute freuen dürfen. Vielen Dank an die Firma Löschau und das „Einsetzer-Team“.

Immobilie Kornstraße/Ecke Hellmskamp – Im September 2021 informierte die Firma Linden-Projekt, die jetzt unter Lintas GmbH firmiert, uns und Anwohner der „Sichtachse“ über das vorgenannte Projekt. Wir stehen im Kontakt zu Lintas und erwarten in Kürze eine Stellungnahme zur weiteren Entwicklung/Planung der Baumaßnahme. Unsere Mitglieder werden an dieser Stelle informiert.

„Keiner nimmt Rücksicht auf mich!“ – Darüber schreibt Sabine Tewes in der Winterausgabe 2022/23 des Familien-Magazins. Sie finden das Magazin auch in unserer Bücherbox.

Neuer Bustakt! – Auch die Buslinie 323 wurde neu getaktet.
In den Schulferien fährt der Bus alle 20 Minuten, außerhalb der Ferien alle 15 Minuten.

Repair-Café am 14. Januar – Das RC Etzhorn ist am kommenden Samstag von 14 bis 17 Uhr in der Grundschule Etzhorn geöffnet. Angeboten werden Reparaturen für Elektrogeräte, Fahrräder, Nähmaschinen, Kleinmöbel aus Holz, Textilien und Handys/PC. Mit Kindern werden Kraftstöcke hergestellt, es wird mit Wolle, Perlen und Federn gearbeitet. Die Cafeteria lädt zum Kaffee, Tee und Kuchen ein, so kann die Wartezeit entspannt verkürzt werden. Zum Verkauf wird selbstgepresster Apfelsaft angeboten. Das Schärfen von Messern und dergleichen sowie die Reparatur von Kleingeräten werden nicht angeboten. Wer Gartengeräte (wie Vertikutierer o.ä.) reparieren lassen möchte, möge Kontakt mit uns aufnehmen.

Plattdeutsches Theater So. 29.01., es sind kurzfristig 5 zusätzliche Plätze frei. Bei der Anfahrt die Baustelle in der Rennplatzstraße beachten. Bruno-Frühstück – Do. 02.02. und Mo. 06.02., 9.30 Uhr, Anmeldung über Heike Dexter. Orga-Treffen Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich, Di. 07.02., VICO-Tagestreff, Haseler Weg. Gäste sind willkommen. Stammtisch Mi. 11.01/08.02. Spielenachmittag Di. 17.01. (nur nach Rücksprache mit Heike Dexter).

Die jüngste Entwicklung: Beleuchtung Fliednerstraße – In einer ausführlichen Stellungnahme weist Prof. Ekkehard Reiß (Dipl.-Ing. Architekt) darauf hin, dass die Höhe und der Abstand der Straßenlaternen nicht korrekt ist. Er kommt zu dem Fazit „Um den Anforderungen an die erforderliche Straßenbeleuchtung für die Wohnhaus-Anliegerstraßen zu genügen, ist die umfangreiche Ergänzung der Beleuchtung unumgänglich. Es kann nicht sein, dass der bisher vorhandene Beleuchtungszustand verschlechtert wird und insbesondere, dass die Sicherheit der Bürger auf Kosten einer exzessiven Energieeinsparung hintenangestellt wird, denn das wäre ein Skandal!“ Wir haben dem Fachdienst die Stellungnahme mit der Bitte übersandt, bis zur Klärung des Sachverhalts keine weiteren Straßenbeleuchtungen zu erneuern. OB Jürgen Krogmann haben wir als Etzhorner und Kenner der Gegebenheiten in Kenntnis gesetzt.

Aktueller Anmeldestand – Fahrten: 05.03. – Entenbraten/Theater Wingst ausgebucht/6 Warteliste, 10.05. Spargelfahrt 13 frei, 18.07. Meyerwerft Papenburg 12 frei, 17.08. Grüne Oase Hamburg ausgebucht/2 WL, 17.09. Bremerhaven 23 frei, 17.10. Süße Verführung 6 frei, 03.12. Bremen Weihn-Markt 17 frei. Essen: 07.04. Fisch ausgebucht, 11.06. Spargel 5 Plätze frei, Matjes neuer Termin 15.10. statt 08.10. Mehrtagesfahrten: Franken ausgebucht, Sachsen und Gärten noch Plätze frei. Lesung mit Jos. Mehrings neuer Termin Sonntag 26.03., die 19 Anmeldungen von Oktober 2022 werden automatisch vorgetragen.

Jetzt 800 Oldenburger Monatszeitungen (OMZ) – Aufgrund der positiven Mitgliederent-wicklung werden durch unseren Bürgerverein Etzhorn ab sofort 800 (!) OMZ über unsere Verteiler/innen verteilt. Vielen Dank unseren Obleuten.

“Die Etzhorner Adventstreffen waren ein voller Erfolg und das direkt vor der Haustür! – Was ihr dort aufgebaut und betrieben habt, konnte sich wirklich sehen lassen. Die Hüpfburg für die Kinder, das Stockbrotbacken, das sinfonische Blasorchester und die gesamte Zeltstadt: alles ist wirklich gut angekommen. Das Wetter hat ebenfalls mitgespielt. Vielen Dank an alle Mitwirkenden. Alles hat gut zusammengepasst. Wir konnten den zweiten Termin wahrnehmen. Es ist wiederholenswert.”

Tolle Redaktionen: – „Ihr macht eine fabelhafte Arbeit. Ich weiß nicht, woher ihr die Kraft dazu hernehmt. Die Helferinnen und Helfer sind sehr engagiert. Aber die ganze Planung und alles, was damit zusammenhängt – Ihr habt meine uneingeschränkte Bewunderung und meine volle Wertschätzung für diese so unendlich wichtige Arbeit in Zeiten, wo das Menschliche so sehr und so schmerzlich buchstäblich mit Füßen getreten wird. Sehr Dank für das alles! Es ist wunderbar, Euch zu kennen.”

„ Und wieder eine sehr informative Information des Bürgervereins. Alle Etzhorner sind dadurch bestens informiert und wissen, was in ihrem Stadtteil geschieht. Dafür möchten wir recht herzlich danken. Ich war selbst über 50 Jahre ehrenamtlich tätig und weiß, was damit für Arbeit verbunden ist. Es sind auch nicht immer frohe Stunden. Aber aus Ihrer Information strahlt so viel Freude und Engagement, dass der Leser erkennen kann, dass es Ihnen Spaß macht, sich so zu engagieren. Nochmals vielen Dank dafür. Das gilt selbstverständlich für ihr tolles Team.“

„Mein herzliches Dankeschön an den gesamten Vorstand des Bürgervereins für eure außerordentlich kreative, engagierte und tolle Arbeit! Ich freue mich jedes Mal auf den informativen monatlichen Brief.“

Wir wünschen allen Mitgliedern, denen es derzeit gesundheitlich nicht so gut geht, gute Besserung. Mögen Sie schnell wieder auf die Beine kommen und die Krankheit bald überwinden. Wir hören auch in diesen Tagen von Corona-Erkrankungen und der Atemwege. Corona ist noch nicht vorbei und wir müssen weiterhin vorsichtig sein. In der Hauptsache sind es leichte Verläufe, von denen wir hören, aber einige Mitglieder haben auch mit schweren Verläufen zu tun. GUTE BESSERUNG!
Wir gratulieren unseren Jubilaren (Vereinsmitgliedschaft):
Hans-Peter Deichsel (40 Jahre). Uwe Albers, Erika Doddek, Renate Eilers, Volker Fröllje, Edgar Gietz, Gisa Grein, Marlene Groen, Rainer Heerma, Birgit Kramer, Sebo Kramer, Jürgen Krogmann, Rainer Müller, Hans-Jürgen Rohwedder, Hannelore de Rot, Volker Schierenbeck, Wilfried Steinker, Christian Strohmann und Bernd Theilmann (alle 25 Jahre).
Wir gratulieren
Zum 90. Geburtstag von Christel Mehrens, Dieter Moiser zum 85. Geburtstag sowie
Waltraud Hibbeler zum 80. Geburtstag.
Wir trauern
um unser Mitglied Werner Miersch, der am 9. Dezember 2022 im Alter von 84 Jahren gestorben ist. Herr Miersch war 42 Jahr Mitglied in unserem Bürgerverein.
Unser Mitglied Helmut Nordbruch ist am 15. Dezember im Alter von 74 Jahren gestorben.
Herr Nordbruch war 4 Jahre Mitglied in unserem Bürgerverein.
Wir werden den Verstorbenen ein ehrendes Gedenken bewahren.
Bürgerverein Etzhorn e.V.

Gustav Backhuß-Büsing, Etzhorn, 7. Januar.2023