Info Nr. 131

Der Bürgerverein Etzhorn informiert – Aktuelle Info Nr. 131 (11.01.24)

Ein Jahr ist nichts ….“ von Hanns Freiherr von Gumppenberg, 1866-1928, deutscher Dichter, Übersetzer, Kabarettist und Theaterkritiker – „Ein Jahr ist nichts, wenn man’s verputzt, ein Jahr ist viel, wenn man es nutzt. Ein Jahr ist nichts; wenn man’s verflacht; ein Jahr war viel, wenn man es ganz durchdacht. Ein Jahr war viel, wenn man es ganz gelebt; in eigenem Sinn genossen und gestrebt. Das Jahr war nichts, bei aller Freude tot, das uns im Innern nicht ein Neues bot. Das Jahr war viel, in allem Leide reich, das uns getroffen mit des Geistes Streich. Ein leeres Jahr war kurz, ein volles lang: nur nach dem Vollen mißt des Lebens Gang, ein leeres Jahr ist Wahn, ein volles wahr. Sei jedem voll dies gute, neue Jahr.“

Hanns Freiherr von Gumppenberg, 1866-1928, deutscher Dichter, Übersetzer, Kabarettist und Theaterkritiker

Liebe Mitglieder, das neue Jahr hat gerade begonnen, da hat unsere äußerst emsige Kassenführerin Heike aufgrund einer permanenten Kassenführung quasi per „Knopfdruck“ das Jahresergebnis 2023drucken können.
Aufgrund der erfreulichen Mitgliederentwicklung steigerten sich die Beitragsein-nahmen um 8,3 % auf € 7.306. Der so wichtige Posten Präsente Geburtstage/Jubiläum stieg um 47 % auf € 1.800. Wir haben Spenden in Höhe von € 5.000 erhalten (ähnlich wie 2022) und selbst € 1.470 gespendet (2022 = 1.970). Unsere Kassenbestände haben sich mit knapp € 14.000 (davon € 5.000 Sparbuch/Rückstellungen) wenig verändert. Aufgrund der umfangreichen Aktivitäten hat sich die Anzahl der Buchungen um zusätzlich 200 Buchungsvorgänge erhöht. Heike, ein tolle Leistung!.

18. Etzhorner Repair-Cafe – Das Repair-Cafe Etzhorn startet am Samstag, 13. Januar, mit einem umfangreichen Angebot in der Grundschule Etzhorn ins Jahr 2024. In der Zeit von 14 bis 17 Uhr können Elektrokleingeräte, Fahrräder, Nähmaschinen, Kleinmöbel aus Holz und Textilien repariert und Messer geschärft werden, Hilfe und Beratung wird für Hard- und Software angeboten. Kleidungs-stücke werden zum weiteren Gebrauch an einer Kleiderstange angeboten. Frage, kann jemand weitere Spenden für die Kleiderstange zur Verfügung stellen? Entweder bei Ursula Behrends, Etzhorner Weg 213, abgeben oder einfach direkt am Samstag, 13.01., zum Repair-Café mitbringen. Die Cafeteria lädt zum Kaffee, Tee und Kuchen und vor allem zum Klönen ein.

Schreiblust- und Fabulierrunde – Ebenfalls am Samstag, lädt Erika Schmidt von 14.30 bis 16.30 Uhr zu einer weiteren Schreiblust- und Fabulierrunde an. Interessierte melden sich bitte bei Erika, Telefon 3990355, an.

Anmeldetendenzen – Nach Veröffentlichung unserer Terminübersicht gibt es reichliche Anmel-dungen: Unsere Gemeinschaftsessen sind alle sehr gefragt, teilweise bis zu 45 Anmeldungen pro Essen. Die Tagesfahrten Brunchfahrt Nord-Ostsee-Kanal und die Fahrt zum Weihnachtsmarkt Bremen mit Packhaustheater sind fast ausgebucht (wir bemühen uns um größere Busse). Die Spargelfahrt, 07.05., (35 Anmeldungen) und die Ostfrieslandfahrt (38 Anmeldungen – Termin jetzt am Sonntag, 29. September) sind sehr gefragt. Bei den Mehrtagesfahrten werden Doppelzimmer knapp, bei den Einzelzimmern haben wir die Firma Wiards bereits um eine Aufstockung gebeten.

Achtung: „Der König der Löwen“ ist entgegen unserer Annahme und einen enormen Preisnachlass für Kinder bisher nicht so gefragt. Es besteht die Gefahr, dass wir die Tour mangels Teilnehmer absagen müssen. König der Löwen ist jetzt auch für erwachsene Mitglieder geöffnet. Die Fahrt „Heidjer Bernie“ am 7. März kann noch Teilnehmer aufnehmen. Es soll für uns ein vergnüglicher Tag werden. Bitte unbedingt die Reisebeschreibungen lesen, es sind beides interessante Angebote!

Noch etwas Grundsätzliches: Es wird kritisiert, dass Nichtmitglieder Plätze „blockieren“, dadurch Mitglieder nicht teilnehmen können. Falsch! Die Veranstaltungen sind zunächst nur für Mitglieder „geöffnet“. Wenn sich mit der Zeit freie Plätze ergeben, werden auch Nichtmitglieder (ohne Bonusrabatt) berücksichtigt. Die Wartelisten können in vielen Fällen „abgearbeitet“ werden, so dass sich fast immer Möglichkeiten der Teilnahme ergeben. Wir sind nun mal ein mitgliederstarker Verein geworden. Die „Anmeldeflut“ ist natürlich sehr erfreulich, aber es gibt eben auch „ein Ende der Fahnenstange“, dann sind die Veranstaltungen ausgebucht.

Das Ende des Kapitalismus, warum Wachstum und Klimaschutz nicht vereinbar sind Die Veranstaltung findet jetzt am Donnerstag, 25.01.24, mit der Journalistin Ulrike Herrmann in der Aula des Neuen Gymnasiums Oldenburg statt. Auf die Anmelderegularien wird hingewiesen.

Info-Veranstaltung Photovoltaik – Die Initiatoren von PV4OL, Lutz Dröge und Rainer Detjen, eine private, nicht kommerzielle Initiative für mehr Photovoltaik in Oldenburg, hatten uns kurzfristig informiert, dass am 9. Januar in der Aula der Grundschule Etzhorn, eine Info-Veranstaltung stattfinden sollte, zu der im letzten Jahr 22 Mitglieder ihr Interesse bekundet hatten. Diese wurden auf den Termin hingewiesen. Am fach- und sachkundigen Vortrag nahmen 60 Interessierte teil. Wem dieser Termin zu kurzfristig, ungelegen kam oder zusätzlich Interesse hat, es gibt zwei weitere Termine: Dienstag, 23. Januar, Theater Laboratorium, Kleine Straße 8 und Dienstag, 06. Februar, Landwirtschaftskammer “Kinosaal”, Mars-la-Tour-Str. 1-3 (jeweils 19 Uhr). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach kommen und informieren.

Im Februar wird der Jahresbeitrag abgebucht – Im nächsten Monat wird der seit Jahrzehnten unveränderte (!) Jahresbeitrag für 2024 in Höhe von € 8,00 abgebucht. Sollte sich bei Ihnen die Bankverbindung geändert haben und uns diese noch nicht mitgeteilt worden sein, bitte teilen Sie Heike Dexter unbedingt die Änderung mit. Wenn es zu Rücklastschriften kommt, ist es einerseits ärgerlich, andererseits für Sie mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Neu: Seniorenfrühstück im Gemeindehaus Butjadinger Straße – Ab Dienstag, 16. Januar, lädt unsere Kirchengemeinde Ohmstede jeden zweiten Dienstag im Monat zu einem Seniorenfrühstück ein: zum Klönen, zur Gemeinschaft und natürlich auch zum Frühstücken. Kommen Sie gerne in der Zeit zwischen 9.30 bis 11 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht unbedingt erforderlich, hilft aber bei der Vorbereitung (Telefon 380 1297). Die nächsten Termine sind: 13. Februar und 12. März.

Jahresauftakt mit Grünkohlessen – Besser konnte es nicht sein. Zur ersten Veranstaltung 2024 hatten sich fast 60 Mitglieder zum Grünkohlessen im Gesellschaftshaus Meyer angemeldet. Allen schmeckten Kochwurst, Pinkel, Speck, Kasseler, Grünkohl und Kartoffeln sehr gut.

Per 1. Januar 1.047 Mitglieder – Nun ist es „amtlich“: Nachdem unsere Heike alle 2023-Zahlen ausgewertet hat, ergibt sich folgender Stand: Am 01.01.23 waren es 971 Mitglieder. Im vergangenen Jahr sind 106 neue Mitglieder in unseren Bürgerverein Etzhorn eingetreten. Nach Berücksichtigung der verstorbenen Mitglieder und Kündigungen haben wir am 1. Januar die stolze Zahl von 1.047 Mitgliedern. Darunter sind sehr erfreulich 141 Kinder. Aktuell sind es 1.052 Mitglieder.

Gemeinnützige Werkstätten benötigen Kerzenwachsreste – Dem Newsletter der Kirchengemeinde Ohmstede ist zu entnehmen: “Die Gemeinnützigen Werkstätten in der Rennplatzstraße produzieren Kamin- und Grillanzünder K-Lument. Sie werden ausschließlich aus Recyclingmaterialien wie Abfallholz, Papierrollen und Kerzenwachsresten hergestellt. Für die Produktion werden dringend Kerzenwachsreste benötigt. Wenn Sie für Kerzen oder Kerzenreste keine Verwendung mehr haben, können Sie diese im Vorraum des Gemeindezentrums, rechts, in den Zylinder von den Gemeinnützigen Werkstätten einwerfen.“

Weitere Januar/Februartermine:

  • 16. Januar: Spielenachmittag für Erwachsene – Vereinsheim SV Eintracht
  • 01. Februar: Donnerstags-frühstück Bruno
  • 05. Februar: Montagsfrühstück Bruno
  • 08. Februar: Doppelkopf für Anfänger/ Fortgeschrittene Gesellschaftshaus bei Meyer
  • 08. Februar: Erweiterter Vorstand VICO-Tagestreff
  • 10. Februar: 19. Etzhorner Repair-Cafe Grundschule Etzhorn
  • 10. Februar: Leselust- und Fabulierrunde Grundschule Etzhorn
  • 14. Februar: Stammtisch Mykonos im Wiesenkieker.
  • Voraussichtlich am Mittwoch, 28. Februar, in Ofenerdiek Info-Veranstaltung der Stadt Oldenburg zur geplanten Baumschutzsatzung/-ordnung. Wir weisen später konkret darauf hin.

Plattdeutsches Theater am Sonntag, 11. Februar 2024, 16 Uhr – Es sind noch 10 Karten verfügbar. Die von uns nicht benötigten Plätze geben wir Ende Januar dem Ohmster Plattdütschen Vereen für den öffentlichen Verkauf wieder frei. Gespielt wird: „Rismus Rasmus oder De Bandschieven-Vörfall“. Zum Inhalt: „Peter Rabe, ein bekannter und beliebter Talkshowmoderator wird in der Badewanne von einem schweren Hexenschuss heimgesucht. Leider steht diese Badewanne in der Wohnung seiner Geliebten. Und um sein Image als „Fernseh-Heiliger“ zu wahren, muss vor dem Klavierstimmer, vor Sabines Ehemann, vor dem Notarzt und vor einer Vertreterin des Fernsehsenders ein Feuerwerk der Lügen und Ausreden abgebrannt werden. – the show must go on!“ Viel Vergnügen.

Aktuelles und Neues zu Demenz – Vortrag für Ehrenamtliche und Interessierte – Dem Bürgerbrief der Stadt Oldenburg vom 10.01.24 entnehmen wir: „Viele Menschen haben eine Person in ihrem Umfeld, die an Demenz erkrankt ist. Für die Betreuerinnen und Betreuer ist es daher wichtig zu wissen, welche Neuerungen sowie Unterstützungsmöglichkeiten es gibt und wie sich Demenz auf die Alltagskompetenz der betroffenen Person auswirkt. Diese Fragen stehen im Mittelpunkt eines Vortrags von Kathrin Kroppach von der Demenz-Informations- und Koordinationsstelle, kurz DIKO. Am Mittwoch, 17. Januar, wird sie ab 17.30 Uhr im Kulturzentrum PFL aktuelle und wichtige Informationen rund um das Thema Demenz vermitteln. Der Vortrag wird im Rahmen der Fortbildungsangebote für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer der Betreuungsstelle der Stadt Oldenburg und des Betreuungsvereins des Sozialdiensts katholischer Frauen e.V. Oldenburg angeboten. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind jedoch willkommen. Der Eintritt ist frei, es wird allerdings um eine Anmeldung beim Betreuungsverein des SkF – Sozialdienst katholischer Frauen e.V. unter info@skf-oldenburg.de oder 0441-25024 gebeten. Weitere Informationen gibt es telefonisch beim SkF unter 0441 25024 oder bei der Betreuungsstelle der Stadt Oldenburg unter 0441 235 2503.

Reaktionen

„Danke, danke für die vielen Begegnungen, Ereignisse, Fahrten etc. Ihr habt immer alles mit so viel Umsicht und Engagement, neuen Ideen und Organisationstalent gestaltet. Das kann man gar nicht genug schätzen, daher bleibt mir nur Danke zu sagen.“

„Ihr macht eine tolle Arbeit, mit einer unglaublichen Energie – dafür mein großer Dank an euch“.

Mitglieder des Bürgervereins

Weihnachtsgrüße – Wir sagen vielen Dank für Weihnachts- und Neujahrgrüße und für so manche kleine Aufmerksamkeit. Ein lieber Gruß erreichte uns von der Präsidentin des Niedersächsischen Landtages Hanna Naber, indem sie auch als unser Mitglied herzliche Grüße an unsere Mitstreiter/innen übermittelte.

Wir gratulieren der Familie Meyke und Sebastian Timmen zur Geburt des Sohnes Leo, unserem jüngsten Mitglied und dem jüngsten Etzhorner. Die Geschwister Lars und Ida freuen sich ebenfalls.

Wir gratulieren unseren Mitgliedern Dagmar Heiken, Karin Mohrmann, Ilse Skolik, Lutz Lorenz, Marlis Muckelmann, und Evelyn Lorenz zum 80. Geburtstag sowie Georg Kuhlmann zum 90. Geburtstag.

Bürgerverein Etzhorn e.V
Gustav Backhuß-Büsing, Etzhorn, 11. Januar 2024


Inspiriert durch eine vom Opernsänger Johannes Leander Maas beim Neujahrskonzert 2024 des Oldenburgischen Staatstheaters gesungene Arie „Freunde, das Leben ist lebenswert“ aus der Operette „Giuditta“ von Franz Lehar soll der Einstieg in das Jahr 2024 trotz weiterhin schwierigen Zeiten Mut machen: „Freunde, das Leben ist lebenswert! Jeder Tag kann Schönes uns geben. Jeder Tag ein neues Erleben, jeder Stunde verjüngst sich die Welt! Die herrliche Welt! Sinkt die Sonne abends nieder, strahlend steht sie morgen wieder auf dem blauen Himmelszelt. Freunde, das Leben ist lebenswert! Aus dem Dunkel stiller Gassen leuchten Augen, heiß wie Feuer, locken tausend Abenteuer heimlich süß. O Signore – o Signorina! Hört man flüstern und liebkosen. Dort vom Fenster des Palazzo fallen dunkelrote Rosen. O Signora, Signorina, zärtlich klingt die Cavatina, und die Schönste aller Frauen wird vielleicht noch heute dein!“