Info Nr. 132

Der Bürgerverein Etzhorn informiert – Aktuelle Info Nr. 132 (09.02.24)

Jetzund kommt die Nacht herbei” von Martin Opitz, 1628 nobilitiert mit Namensmehrung zu Opitz von Boberfeld (15971639) war der Begründer der Schlesischen Dichterschule, deutscher Dichter und ein bedeutender Theoretiker des Barock und des Späthumanismus. “Jetzund kommt die Nacht herbei und Vieh und Menschen werden frei. Die gewünschte Ruh geht an meine Sorge kommt heran. Schöne glänzt der Mondenschein und die gülden Sternelein. Froh ist alles weit und breit, ich nur bin in Traurigkeit. Zweene mangeln überall an der schönen Sternen Zahl. Diese Sterne, die ich mein, ist der Liebsten Augenschein Nach dem Monden frag ich nicht, dunkel ist der Sternen Licht. Weil sich von mir weggewendt Asteris mein Firmament. Wann sich aber neigt zu mir dieser meiner Sonnen Zier, acht ich es das beste sein, dass kein Stern noch Monde schein.“

Die Musicalfahrt zum „König der Löwen“ – mussten wir mangels Anmeldungen leider absagen. Wir hatten über Wiards für unsere Familien den kompletten Bus und einen Sondertermin in den Osterferien gebucht. Schade, aber auch verständlich bei den exorbitanten Preisen.

Samstag, 10. Februar: Repair-Café mit umfangreichem Angebot, Kleiderstange, Kinder basteln Nistkästen, Schreiblust- und Formulierungsrunde – Am Samstag wird von 14 bis 17 Uhr in der Aula der Grundschule Etzhorn bei unserem 19. RC wieder viel los sein. Ehrenamtliche Mitglieder stehen für Reparaturen von Elektrokleingeräten, Fahrräder, Nähmaschinen, Kleinmöbel aus Holz und Textilien zur Verfügung. Das Schärfen von Messern ist ebenfalls im Angebot sowie eine Beratung für Hard- und Software von IT-Geräten. Für Kinder ein besonderes Angebot: Es werden Nistkästen gebaut. Das Material stellen wir zur Verfügung. Kleidungsstücke werden zum weiteren Gebrauch an einer Kleiderstange angeboten. Die Cafeteria lädt zum Kaffee, Tee, Kuchen und Klönschnack ein. Von 14.30 bis 16.30 Uhr lädt Erika Schmidt zu einer weiteren Schreiblust- und Formulierungsrunde ein und würde sich dabei über weitere Interessierte sehr freuen. Und nebenbei, auch Verantwortliche des Bürgervereins stehen für Fragen zur Verfügung.

Und noch einmal der Hinweis: Heidjer Bernie noch Plätze frei –Für die Tagesfahrt am 7. März stehen noch sieben freie Plätze zur Verfügung. Eine schöne Fahrt, leckeres Mittagessen und ein lustiges Programm erwartet uns. Bei Interesse bitte melden.

Letzte Vorstandssitzung vor der Jahreshauptversammlung – Die gestrige Vorstandssitzung im VICO-Tagestreff wurde wieder zügig abgewickelt. Eine der Hauptpunkte war der Ablauf der JHV am 14.03.24 im NWZ-Medienhaus. Der bisherige Schriftführer Enrico stellt aus beruflichen Gründen (Busfahrer, schlecht zu planende Einsatzzeiten) sein Amt zur Verfügung, der Vorstand schlägt Lothar Petrikowski als Nachfolger vor. Aus gesundheitlichen Gründen beendet Gerriet Broel seine vorbildliche Tätigkeit in der Pflege unserer Homepage sowie seine jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit. Sein Nachfolger Henrik Meyer, ist bereits seit einiger Zeit aktiv im Einsatz, wird als Nachfolger vorgeschlagen. Auch Klaus Stechert müssen wir leider –auf eigenen Wunsch- verabschieden. Hier ist umso bedauerlicher, dass wir für die ehrenamtliche Tätigkeit trotz mehrfacher Suche, auch an dieser Stelle, keinen Nachfolger haben finden können.

Rückblick: 18. RC gelungener Start – Dazu schreibt Organisator Manfred Klöpper: „Mit 38 Reparaturen und großzügigen Spenden war es ein gelungener Start unseres Repaircafes in das Neue Jahr! Ich bedanke mich bei allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben und freue mich darauf, dass der eine oder die andere, der/die diesmal verhindert war, beim nächsten Mal am 10. Februar wieder dabei sein kann. Unser Team mit insgesamt fast 40 Aktiven – und es kommen immer noch welche für die verschiedenen Bereiche dazu – ist sehr beständig und auf alle ist immer Verlass. So kann es 2024 weitergehen! Ich freue mich darauf. Manfred”.

Spielenachmittag für Jung und Alt – Am Sonntag, 18. Februar, treffen wir junge und alte Spielebegeisterte uns von 14 bis 18 Uhr in der Aula der Grundschule Etzhorn zu einem weiteren Familien-Spielenachmittag. Spiele können mitgebracht werden, sind aber auch genügend vorhanden. Es war im November interessant, neue Spiele und Spielfreunde kennengelernt zu haben.

Das Ende des Kapitalismus von Ulrike Herrmann“ – Eine kurze Rezension zum Vortrag von Achim Scholz: „300 interesssierte Zuhörende in der gut gefüllten Aula des Neuen Gymnasiums Alexanderstraße waren am 25. Januar begeistert vom Vortrag der Wirtschaftsjournalistin aus Berlin. Kenntnisreich legte Ulrike Herrmann dar, warum Wachstum und Klimaschutz nicht vereinbar sind – und wie wir in Zukunft leben werden (auch nachzulesen im gleichnamigen Buch). Unser kapitalistisches Wirtschaftssytem basiere auf grenzenlosem Wachstum. Wir Deutsche konsumieren so, als stünden uns die Ressourcen von drei Erden zur Verfügung. Unbegrenztes Wachstum führe aber in die (Klima-)Katastrophe. Mit vielen Zahlen belegte sie einen Ausweg aus dieser weltweiten Krise: Die Rationalisierung und damit Schrumpfung von Wirtschaftsgütern wie am Beispiel der britischen Kriegswirtschaft im Jahr 1939. Zu diesem Transformationsprozess hatten die Zuhörenden (vor allem Jugendliche und Rentner*innen) viele interessante Kommentare und Fragen, die Ulrike Herrmann facettenreich beantwortete. Die zweistündige Veranstaltung hat viele Gedanken angestoßen und sich somit als sehr nachhaltig erwiesen.”

Freie Plätze – Bei unseren Mehrtagesfahrten sind alle Einzelzimmer ausgebucht. Für die Fahrt „Flusslandschaften“ (21. bis 25. April) sind drei DZ frei. Für die „Störtebekerfestspiele“ (8. bis 10. Juli) zwei DZ, für die „Idylle an der Mecklenburger Seenplatte“ (2. bis 6. Oktober) drei DZ. Alle Anmelder haben von Wiards die Bestätigung erhalten. Bitte die Möglichkeit einer Reiserücktrittsversicherung und Taxifahrt zum Abfahrtstreffpunkt beachten. Bei den Tagesfahrten folgender Stand: „Heidjer Bernie“ am 7. März – 7 Plätze frei. „Leckerer Spargel mit Rundfahrt“ am 7. Mai – 11 Plätze frei, „Brunchfahrt Nord-Ostsee-Kanal“ neuer Termin am 29. August – 9 Plätze frei, „Ostfriesland“ am 29. September – ausgebucht, „Großes Oktoberfest“ am 26. Oktober – viele Plätze frei, „Weihnachtsmarkt Bremen mit Packhaustheater“ am 1. Dezember – ausgebucht. Bei unseren Gemeinschaftsessen sind bis auf das Fischessen Karfreitag, 29.03., Dorfkrug Hankhausen, überall noch Plätze frei.

Es brummt – Für gut 25 Veranstaltungen, für die eine Anmeldung erforderlich ist, gibt es bis heute fast 700 Anmeldungen. Diese Zahlen sprechen für sich, erkennt nicht nur der Fachmann, welcher Aufwand mit dieser Verwaltung verbunden ist.

Baumsache ist Herzenssache: Start der digitalen und analogen Bürgerbeteiligung Strategie zum Baumerhalt und zur Baumentwicklung in Oldenburg – Vier Termine – Dem Bürgerbrief der Stadt Oldenburg entnehmen wir am 5. Februar u.a. folgende Stichworte: „Baumsache ist Herzenssache – und damit sich möglichst viele Herzen dazu austauschen können, startet die Bürgerbeteiligung zur so genannten „Baumerhalt- und -entwicklungsstrategie für Oldenburg“. Online beteiligen: Über die städtische Beteiligungsplattform https://gemeinsam.oldenburg.de sind bis Freitag, 15. März, die wesentlichen Inhalte der geplanten Strategie in Oldenburg beschrieben. Alle Interessierten können sich digital darüber informieren, Fragen und Anmerkungen einstellen und die einzelnen Kategorien kommentieren. Es können auch Vorschläge geteilt werden, die dabei helfen, den Baumerhalt und die Baumentwicklung zu fördern. Vor-Ort-Termine? In vier Veranstaltungen informiert die Stadt über die geplante Strategie und bietet die Möglichkeit, sich persönlich vor Ort einzubringen. Es wird um eine Anmeldung unter servicecenter@stadt-oldenburg.de gebeten. Die Termine sind (jeweils 18 Uhr): 21. Februar, Kulturzentrum PFL (Peterstraße 3), 22. Februar, Foyer der IGS Kreyenbrück (Brandenburger Straße 40), Mittwoch, 28. Februar, um 18 Uhr in der Mensa der Oberschule Ofenerdiek (Lagerstraße 32), 4. März, Aula des Gymnasiums Eversten (Theodor-Heuss-Straße 7). Wie geht es nach der Bürgerbeteiligung weiter? Die Anregungen und Hinweise der Bürgerinnen und Bürger aus der Online-Beteiligung und den Veranstaltungen werden gesammelt und ausgewertet. Auf dieser Grundlage kann dann eine Beratung durch die Politik vorgenommen und das weitere Vorgehen festgelegt werden. Die Ergebnisse werden auch auf der Website der Stadt Oldenburg unter www.oldenburg.de bereitgestellt.. Mehr zum Thema „Grünes Oldenburg“ gibt es auf der städtischen Website unter www.oldenburg.de/gruenes-oldenburg

Obstbaumschnittkurs am Samstag 16. März – Unser Mitglied Gerd Lampel bietet einen Kurs für interessierte Obst- und Gartenfreunde an, die unter fachkundiger Anleitung erfahren, wie man Apfelbäume schneidet, damit sie optisch gut aussehen und einen möglichst guten Ertrag erbringen. Die Veranstaltung ist zweigeteilt. Im ersten Teil stehen ältere Bäume für Pflege- und Erhaltungs-schnitt im Vordergrund. Im zweiten Teil geht es um die Entwicklung der Baumkronen bei Jungbäumen. Wir treffen uns um 9 Uhr beim Hellmskamp 60 (gegenüber SV Eintracht) bei Dieter Kregel. Die Teilnehmer begeben sich anschließend eigenständig zum 2. Teil zu der Obstwiese von-Bodelschwingh-Str. 50, zu Thorsten Pollak, wo von 11.20 bis 13.30 Uhr der zweite Teil stattfindet. Ab 12 Uhr werden Grillwürste angeboten. Anmeldungen unter Telefon 39354, der Kurs ist kostenfrei. Die Anmelder erhalten eine kleine Programmübersicht.

Woche der Natur (15. bis 23. Juni) nimmt Formen an – Kürzlich traf sich ein kleiner Arbeitskreis, um die Woche der Natur in Etzhorn zu besprechen. Es ist geplant, verschiedene Themen-Wanderungen anzubieten, ein Aktions-Nachmittag soll ein abschließender Höhepunkt sein. Mit Beginn der „Frühjahrsbestellung der Gärten“, rufen wir die Etzhorner auf, den Garten natur-/insektenfreundlich zu gestalten. Gute Beispiele können wir später dann herausstellen. Weitere Infos folgen.

Im Januar bereits über 100 Teilnehmer – Im Monat Januar haben bei unseren Veranstaltungen bereits über 100 Teilnehmer gezählt, das RC nicht mitgerechnet. Gelungener geht es wohl kaum!

Neue Kohlkönigin – Es ist eine schöne Tradition, dass sich der erweiterte Vorstand jedes Jahr Ende Januar zu einer Kohltour trifft. 20 Teilnehmer marschierten auf Einladung des amtierenden Kohlkönigs Gustav I. in lockerer Atmosphäre und bestem Sonnenschein, unterbrochen auf halber Strecke von einem Zwischenstopp an Lothars Servicewagen mit Heißgetränken und Schmalzbroten, bei trockener Witterung zum Wiesenkieker im Mykonos. Das reichhaltige Kohlmenü kam wieder gut an und schmeckte allen. Zur neuen Majestätin wurde Mary Oetz-Petrikowski gekört, die überrascht und mit großer Freude die Insignien entgegennahm.

Weitere Termine:

  • 14. Februar: Stammtisch Mykonos im Wiesenkieker
  • 20. Februar: Spielenachmittag für Erwachsene – Vereinsheim SV Eintracht
  • 22. Februar: Doppelkopf für Anfänger/Fortgeschrittene Gesellschaftshaus bei Meyer,
  • Mittwoch, 28. Februar, in Ofenerdiek Info-Veranstaltung der Stadt Oldenburg zur geplanten Baumschutzsatzung/-ordnung.
  • 3. März: Offene Ateliers Alte Brennerei von 15 bis 18 Uhr. Neueröffnung des Ateliers von Susanne Westhoff mit Metallskulpturen und Malerei. Sonder-Ausstellung mit Bildern von Sabine Menninger-Gerdes und ihren Kursteilnehmerinnen.

Neues Zuhause in Etzhorn gesucht – Eine Etzhornerin sucht in unserem schönen Etzhorn ein neues Zuhause: Eine Mietwohnung (Erdgeschoss), Reihenhaus oder Doppelhaushälfte für sich, den studierenden Sohn und den Hund. Wenn Sie sich melden, stellen wir die Verbindung her. Danke.

Wir gratulieren
unseren Mitgliedern Helga Siebels zum 85. Geburtstag sowie Franz Jürgen Muckelmann, Dietmar Brünjes und Peter Schreiner zum 80. Geburtstag.

Wir trauern
um Fritz Praeger, der am 20. Januar 2024 im Alter von 75 Jahren gestorben ist. Fritz war 34 Jahre Mitglied im Bürgerverein Etzhorn. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Bürgerverein Etzhorn e.V

Gustav Backhuß-Büsing, Etzhorn, 09. Februar 2024