Juni 2019

Erstellt am

von

👁️

Pflanzenmarkt
Unser Mitglied Conny Fuhrmann setzte unsere Tradition mit der Organisation des 15. Pflanzenmarktes fort. Neun Aussteller hatten sich angemeldet, ergänzt wurde der sehr gut besuchte Markt bei überwiegend trockenem jedoch kaltem Sonnenscheinwetter durch unseren Infostand mit Kaffee und Kuchen, vielen Informationen über den Bürgerverein und die Nachbarschaftshilfe. Neu war ein Info-Stand von Manfred Klöpper und Heiner Pahl (unser Etzhorner „Apfelpresser“), die mit Informationen über die Anlage eines Nutzgartens den Besuchern zur Verfügung standen. Das von Heiner Pahl selber hergestellte Sauerkraut, der gepresste Apfelsaft oder Apfelgelee konnten probiert werden. Und natürlich war der Rosinenstuten von Anke Deichsel wieder ein Renner. Mit dem Standort bei SV Eintracht Oldenburg am Hellmskamp haben wir einen optimalen Standort gefunden (vielen Dank an SV Eintracht).

Handyschulung
Für unsere Smartphoneschulung hatten sich interessierte Etzhorner angemeldet. Der Etzhorner Manfred Fitzner verstand es als Dozent, uns die Handhabung dieser Geräte verständnisvoll und geduldig zu erläutern. Die Firma „Außergewöhnlich“ an der Maria-von-Jever-Straße stellte uns einen Schulungsraum zur Verfügung, so dass wir für die Veranstaltung sehr gute Voraussetzungen hatten. Eine Fortsetzung dieser Schulung ist vorgesehen, die unterschiedlichen Probleme in der Handhabung sollen gesammelt und abgearbeitet werden.

Schöner Erfolg
Durch unsere Nachbarschaftshilfe erhielten wir jetzt eine schöne Erfolgsbestätigung. Ein junges Etzhorner Ehepaar mit zwei kleinen Kindern suchte eine „Ersatzoma-/opa“, da die eigenen Eltern weit von Oldenburg entfernt leben. Es kam zu einem Kontakt mit einem Etzhorner Ehepaar, welches gerade diese Art der Familienunterstützung suchte. Man kam zusammen und fand sich sympathisch („die Chemie stimmte“). Jetzt stehen die „Ersatz-Großeltern“ im Bedarfsfall zur Verfügung und unterstützen das junge Ehepaar. Toll, von einer solchen Begegnung berichten zu können, bitte mehr von solchen Erfolgsgeschichten.

Wir sammeln
Unser Bürgerverein wird sich am Samstag, 22. Juni, von 10 bis 13 Uhr, am Kinderflohmarkt der Grundschule Etzhorn beteiligen. Als generationsübergreifende Aktion möchten wir bei den Etzhornern noch gut brauchbare Flohmarktartikel einsammeln (holen wir ab oder zur Schule bringen). Die Schulkinder können die Artikel dann eigenständig verkaufen und mit dem Erlös die Klassenkasse aufbessern. Über die uns unterstützenden Verteiler des Gemeindebriefes der Kirchengemeinde Ohmstede wird zusammen mit dem Gemeindebrief Mitte Juni ein Handzettel verteilt, aus dem nähere Informationen hervorgehen. Oder eine Mail schreiben an: generationen-helfen-sich(at)web.de bzw. Telefon 96034367.

Nachtigall gehört
Die alljährliche vogelkundliche Wanderung mit unserem Landschaftswart Kay Fuhrmann entwickelt sich immer wieder zu einem Höhepunkt in der Erkundung unserer tollen Natur in Etzhorn.

 Kay sieht, hört und bestimmt Vögel, die wir Teilnehmer nicht annähernd erkannt hätten. Der Vorteil bei der Tour sind sehr unterschiedliche Habitate wie Gebüsche, Wald, offene Landschaft oder der Bornhorster See. Genau 44 Vogelarten konnte uns Kay vorstellen, wobei immer wieder der Gesang der Nachtigall am Bornhorster einen Höhepunkt darstellt. Hier gibt es laut Kay im Raum Oldenburg die meisten Brutpaare. Für Kay selbst waren die Hohltaube und der Rothalstaucher die Höhepunkte der Exkursion. Andererseits werden die noch vor Jahren vielfach vorhandenen Kiebitze oder die Feldlerche vermisst. Immer wieder sind wir sprachlos ob des Wissens über Flora, Fauna und Landschaft. Kay, du bist für Etzhorn ein Juwel und wir danken dir. Übrigens wurde die Wanderung durch Informationen über den Bornhorster Badesee durch den Etzhorner Tjarko Freesemann ergänzt, der sich seit Jahren für die Wasserqualität im Bornhorster einsetzt.
Die herrliche Etzhorner Landschaft mit vielen Habitaten für die verschiedenen Vogelarten
Foto: Heike Dexter

Gartenhilfe
Quasi im Rahmen unserer Nachbarschaftshilfe sind unsere Mitglieder Manfred Klöpper und Heiner Pahl in Sachen Bearbeitung von Gärten in Etzhorn unterwegs. Sie bieten Hilfe und Beratung bei der Gartengestaltung insbesondere beim Anliegen eines Gemüsegartens oder einer Blumenwiese an. So sind Manfred und Heiner mit Gartenfräse im Fahrradanhänger, Spaten und weiteren Utensilien unterwegs, wenn es darum geht, die Vorbereitungen für einen Gemüsegarten zu schaffen. Der nächste Einsatz wird z.B. die Unterstützung und Beratung beim Anlegen eines kleinen Gemüsegartens sein. Ein toller Einsatz im Rahmen der Etzhorner Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“. Auch der Einsatz bei der Etzhorner Streuobstwiese muss an dieser Stelle lobend erwähnt werden.

Gartenpreise
Die jährliche Prämierung der Vorgärten läuft nicht so ganz nach unseren Vorstellungen. Deshalb wollen wir 2019 das Konzept insofern ändern, indem wir eine Prämierung von Etzhorner Gärten vornehmen möchten. Es kann ein Vorgarten oder auch ein nicht unbedingt einsehbarer Hausgarten sein. Auch einen Gemüsegarten halten wir durchaus für auszeichnungswürdig. Vorschläge von den Etzhornern nehmen wir gerne entgegen. Wir hoffen, dass wir mit diesem Konzept einen größeren Teilnehmerkreis erreichen.

Absage
Der NWZ konnte entnommen werden, dass der Oldenburger Bürgerbrunch am 23. Juni vom Schlossplatz auf den Cäcilienplatz verlegt wurde. Die Gründe der Bürgerstiftung für eine Verlegung können wir nicht so ganz nachvollziehen, da wir uns seit Jahren auf dem Schlossplatz trotz Lautstärke und Bühnenprogramm immer sehr wohlgefühlt haben. Da die Teilnahme der Etzhorner zuletzt hinter unseren Erwartungen blieb, haben wir die Teilnahme am Bürgerbrunch abgesagt. Wir erhoffen uns am 2. Etzhorner Frühstück am Sonntag, 8. September, eine gute Resonanz aus der Nachbarschaft.

Plattdeutscch
Die letzte Vorstandssitzung hat einmütig beschlossen, dass wir Etzhorner weiterhin in der Grundschule Etzhorn den plattdeutschen Theaterabend des Ohmster Plattdütschen Vereens wünschen. Gerne wären wir aus nachvollziehbaren Gründen einer Verlegung der Veranstaltung nach Ohmstede nachgekommen, denn nach unserer Freitagvorstellung muss am Samstagmorgen die Bühne in der dortigen Grundschule für zwei weitere Aufführungen aufgebaut werden. So heißt es also auch 2020 wieder: Vorhang auf für das plattdeutsche Gastspiel in der Grundschule Etzhorn.

Radtour
Für Sonntag, 7. Juli, organisieren unsere Mitglieder Hans-Gerd Lüken und Klaus Meyer die alljährliche Fahrradtour. Ab 13 Uhr geht es vom Etzhorner Dorfplatz zu einer Gartenbesichtigung mit Führung. Nach einem Zwischenstopp führt die Tour dann zum Melkhus in der Nähe des Fuchsberges, um uns mit Kaffee und Kuchen zu stärken. Teilnehmerbeitrag für Gartenführung, Kaffee und Kuchen € 10,00. Anmeldungen Telefon 39354. Die sonntägliche Stadtteilradtour am 7. Juli um 10 Uhr fällt aus.

Kräuter + Besichtigung
Für Samstag, 17. August, haben wir mit Dorothee Stübe eine Etzhorner Kräuterwanderung vereinbart. Am Mittwoch, 23. Oktober, besichtigen wir in Garrel ein Musterhaus für barrierefreies und seniorengerechtes Wohnen. Nähere Hinweise folgen. Eine Besichtigung bei CEWE kann erst 2020 erfolgen.

Weitere Termine
12. Juni – 19 Uhr
Stammtisch Restaurant „Kali Ora“ Anmeldung Telefon 39354
16. Juni – 12 Uhr
Spargelessen im Mykonos/Wiesenkieker, Anmeldung Telefon 39354
18. Juni – 14.30 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp
18. Juni – 19.30 Uhr
Treffen Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“, Etzhorner Krug
19. Juni – 19 – 20 Uhr
Bürgersprechstunde Etzhorner Krug
23. Juni – 14.30 Uhr
Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 84729
24. Juni
Busausflug „Romantische Medemfahrt“ (ausgebucht)
1. und 4. Juli – 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329

Gustav Backhuß-Büsing